HEREINSPAZIERT

Wie in jedem Jahr öffnete am Dienstag vor dem 1. Advent die Grundschule Dummerstorf ihre Türen.

In der Sporthalle war kein Sitzplatz mehr frei… eigentlich auch kein Stehplatz. Mamas, Papas, Omas, Opas, ganz viele Geschwisterkinder und weitere Gäste drängten sich zusammen und schauten erwartungsvoll zur Bühne. Alle waren gekommen, um sich mit der weihnachtlichen Aufführung der Grundschulkinder auf die Adventszeit einstimmen zu lassen.

Eröffnet wurde das Programm von Schülern der 4., 5. und 6. Klassen, alle Mitglieder des Ensembles der Regionalen Schule. Sie zeigten in ihrem Stück „Die Weihnachtstanne“, dass es nicht auf Äußerlichkeiten ankommt. So wurde nicht die schönste zum Fest geschmückt, sondern der Weihnachtsmann kürte die Tanne zum Weihnachtsbaum, die mit Hilfsbereitschaft und Liebe zur Natur überzeugte.

Auch das diesjährige Programm der Grundschule mit dem Titel „Das besondere Geschenk“ sollte zum Nachdenken anregen. Nach dem Auftritt der Erstklässler mit ihrem „Tanzalarm am Tannenbaum“, gingen die Geschwister Hanna und Anna auf die Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern. Da Mutti und Vati immer für sie da sind, sollte das Geschenk ein ganz besonderes sein. Schön, dass die besten Geschenke nicht teuer sein müssen, sondern einfach von Herzen kommen sollten. Zu dieser Erkenntnis kamen auch die beiden Mädchen. Mit Liedern, Tänzen und Gedichten wurden die Kinder aller Klassen in das Theaterstück einbezogen und leisteten somit voller Eifer ihren Beitrag zu dem gelungenen Programm, das von unseren Chorkindern unter der Leitung von Frau Maczeyzik mit viel Fleiß und Engagement auf die Beine gestellt wurde.

Besonders stimmungsvoll wurde es, als Kinder und Gäste gemeinsam bekannte Weihnachtslieder beim Licht der Kerzen sangen.

Im Anschluss wurden alle Besucher auf dem weihnachtlich geschmückten Schulgelände von den fleißigen Helfern des Fördervereins der Schule erwartet. Die nun hungrigen und durstigen Gäste konnten sich mit Bratwürsten, Brezeln, Lebkuchen, Kinderpunsch, Kaffee und Glühwein stärken. Für die Kinder besonders anziehend waren die zahlreichen Bastelangebote in den Klassenräumen, die meistens von Eltern betreut wurden. Voller Stolz präsentierten sie ihre angefertigten Engel aus Kork, Papiersterne, Kerzen aus Papptellern, Tannenbäumchen, Geschenkanhänger aus Erdnussschalen und vieles mehr. Zur großen Freude unserer Viertklässler lockte der süße Duft der Waffeln viele an ihren Stand. Die Einnahmen sollen ihre Klassenkassen füllen und helfen, die in diesem Schuljahr stattfindende Klassenfahrt zu finanzieren.

Die Zeit verging wie im Fluge. Verpasst? Keine Sorge, auch im nächsten Jahr laden wir wieder zum „Tag der offenen Schultür“ ein.
So bleibt nun noch all denen Dankeschön zu sagen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Danke, allen Programmkindern unter der Leitung von Frau Maczeyzik, den Schülern des Ensembles der Regionalen Schule und Frau Krüper, den Hausmeistern, den vielen engagierten Eltern und Lehrern.
Wir wünschen allen eine schöne, besinnliche und liebevolle Adventszeit!

Manuela Bremer (Klassenlehrerin der Klasse 1a)